Das Camp - zum 8. und letzten Mal am Vogelsberg ab 2014 im Hunsrück

Grund dafür ist das immer weniger Menschen bereit sind sich den Launen der Natur zu stellen. Die letzten jahre waren immer weniger Menschen bereit an den Vogelsberg zu kommen, Hauptgrund war das angeblich schlechte Wetter. 

Für mich ist jedoch in diesem Camp eine neue Geschäftsidee entstanden, Details folgen demnächst...

Spirituelles lernen und lehren im Connectingcamp am Vogelsberg. Eine private Initiative als offenes Forum für spirituelle Menschen.

Hexenwissen, Magie, Naturliebe und Selbsterfahrung abseits bestehender Strukturen.

Mit dem Connectingcamp wollen wir eine günstige Möglichkeit schaffen gemeinsam unsere Horizonte zu erweitern. Im Rahmen dieses privaten, selbstorganiserten Camps hat jeder die Möglichkeit sein Wissen und seine Fertigkeiten für ein harmonisches Miteinander zur Verfügung zu stellen. Mach mit und lass uns mit diesem Projekt einen gemeinsamen Sommertraum schaffen!

Warum ein spirituelles Connectingcamp?

Wir sind seit einiger Zeit in der Heiden-, Schamanen-, Eso-Szene aktiv und beobachten, dass es viele Menschen gibt die nur in ihrem Hinterzimmer ihrem Glauben Ausdruck verleihen. Im Gegenzug gibt es viele Angebote von selbsternannten Heilsverkündern, die für viel Geld fragwürdige Grenzwissenschaften anbieten. Viele Vereine und Organisationen, die in ihrem eigenen Umfeld sehr gute Arbeit leisten, stehen aber durch ihre Struktur und Ideologie nur einem begrenzten Personenkreis offen.

Wir wollen mit dieser privaten Initiative eine weitere Möglichkeit schaffen, abseits der bestehen Strukturen Hexenwissen, Magie, Naturliebe und Selbsterfahrung zu leben. Wir sind der Kreis und in uns steckt alles Wissen… es liegt an uns dieses zu öffnen.

 

Wir alle haben einen gemeinsamen Traum. Er umschreibt unsere Vorstellungen von Leben im Einklang mit den Kräften der Natur, einem intakten Freundeskreis und einem gesunden Körper. Diese Werte möchten wir mit euch gemeinsam leben und uns durch Austausch und Kommunikation gegenseitig in unserem Denken, Fühlen und Handeln ergänzen.

 

Der Platz am Vogelsberg - gemeinsam leben und feiern in der Natur!

Unser Sommercamp findet wie jedes Jahr auf einem wunderschönen Gelände am Vogelsberg statt. Abseits vom Siedlungen und Straßenlärm haben wir hier viel Raum, um gemeinsamen zu feiern, lehren und lernen für rund 100 Menschen. In den vergangen Jahren hatten wir zwischen 30 und 50 Teilnehmer...darunter viele Kinder.

 

Die Ausstattung
Es gibt ein Waschhaus, Toiletten, eine Kochhütte sowie eine Schutzhütte, in der sich auch bei Regen noch genug Platz für gemeinsame Aktivitäten findet. Das preisgünstige Camping-Areal, liegt direkt am Wald mit Brennholz noch und nöcher, einem eigenen Bach und sanitären Anlagen.

 

Die Aktivitäten
Neben einigen Angeboten, die von uns zur Verfügung gestellt werden, soll das Camp vor allem ein offenes Forum sein, zu dem Jede und Jeder mit eigenen Aktivitäten, Aktionen, Vorträgen usw. beitragen darf und soll! Einzige Bedingung: alle Beiträge sollen (bis auf eventuelle Unkostenbeiträge) kostenfrei angeboten werden.

Folgende Aktivitäten sind bisher geplant:

  • Schwitzhütte
  • Muttraining
  • Bogenschießen
  • Nachtwanderungen
  • Musizieren
  • Phylosophieren 
  • Familienaufstellung
  • Massagen
  • Visionsarbeit
  • Gemeinsame Mahlzeiten

Die Verpflegung

Besonderen Wert legen wir auf das gemeinsame Mahl. Mindestens einmal am Tag soll eine warme Mahlzeit gemeinsam zubereitet und gegessen werden (soweit es geht aus Bio-lebensmittel). Wir sind ja ein Kreis und wollen ihn auch durch gemeinsame Mahlzeiten festigen! Zur Zubereitung stellen wir genügend Schalen, Töpfe, Pfannen sowie Dreibeine / Grill. An Lebensmittel bringt jeder mit was er kann....es wird schon was leckeres daraus entstehen. Wenn unsere Vorräte alle sind machen wir einen gemeinsamen Einkauf der auf alle umgelegt wird. Teller, Becher und Besteck sollte jeder selbst mitbringen.

Und sonst?
Alle Workshops sind freie Angebote, es bestehen keine Verpflichtungen zur Teilnahme. Aber Respekt ist gefragt. Respekt vor Mutter Natur und unserer individuellen Lebensgestaltung und Ausdruck unseres Glaubens. Einsatzfreude und der Wunsch über den eigenen Tellerrand zu sehen sind sehr erwünscht!

Für die Aktionen der kommenden Tage gibt es eine Pinnwand. Einmal täglich gibt es eine Redestab-Runde um wichtiges für die Gemeinschaft zu besprechen. Es gibt ja doch immer wieder was wichtiges wie Menue-Gestaltung, Holzaktion, Einkauf...Wär ja blöd wenn taglich mehrere Autos ins Dorf fahren.

10 Euro pro Person, pro Tag für Übernachtung im eigenen Zelt incl. Verpflegung. Gemeinsam kochen wir und gemeinsam gehen wir einkaufen.

Grundsätzlich ist die Teilnahme für jeden auf eigene Verantwortung möglich. Veranstalter gibt es keine und daher auch keine Anmeldung. Kommt also einfach spontan vorbei!

Mit liebem Gruß,


die Organisatoren Daniela Vivianne und Jochen

Infoseite zum Camp: camp.hijo.de

2010 war die Frankfurter Rundschau zu Besuch:

http://www.fr-online.de/rhein-main/schwitzen-auf-schamanisch/-/1472796/4532928/-/index.html